Über uns

Wir sind ein kleiner landwirtschaftlicher Familienbetrieb. Die Ursprünge unserer Familie liegen in Korsika. Aus ökonomischen Gründen flohen unsere Vorfahren von der Insel. Sie strandeten zuerst in Imperia, wurden dann in Ranzo sesshaft, wo es auch wirtschaftlich wieder bergauf ging. Schon im 19. Jahrhundert bauten unsere Vorfahren Oliven an,wovon die jahrhundertealten Bäume in Praumereo, Cian Sur Van und Secagna zeugen. Zum Erfolg trug entscheidend eine naheliegende Ölmühle bei, die der Familie Deperi gehörte. In der nachfolgenden Zeit wurde aufgrund der in Ligurien üblichen Erbteilung der Besitzstand der Familie zersplittert. Die beiden Weltkriege hinterließen ebenfalls ihre Spuren. Schließlich gründete Alberto Deperi, nachdem er aus deutscher Kriegsgefangenschaft zurückgekehrt war, unter vielen Opfern den Betrieb neu. Weiterhin spielten Oliven und Öl eine tragende Rolle. Darüber hinaus aber wurde er zu einem Pionier im Anbau der Rebsorte Pigato. 1963 wurde der erste größere Weinberg angelegt. Dank technologischer Verbesserungen ist es der Agenzia Deperi in den folgenden Jahren kontinuierlich gelungen, Öl vonimmer besserer Qualität handwerklich herzustellen. Dabei blieb sie ihrem Konzept treu‚Arbeit und Leidenschaft in mustergültiger Harmonie mit der Natur zu verbinden.

Seit Anfang der Zweitausenderjahre ist Luca Deperi der Inhaber des Unternehmens und verantwortet persönlich den gesamten Ablauf der Produktion. Er fasste den Entschluss, neue Weinberge anzulegen und zugleich die schon existierenden zu optimieren. Dabei favorisierte er von Anfang an Handarbeit, auch wenn dies weit aufwendiger ist alschemische Behandlung. Dies ist auch der Grund dafür, dass die Anbauflächen klein geblieben sind: ein Hektar Weinberg und zwei Hektar Olivenhain. Sie werden ohne Einsatz von Herbiziden bewirtschaftet, organisch gedüngt und mit natürlichen Mitteln geschützt.

Die Pressung der Oliven, der sich das „Olio extravergine“ verdankt, liegt ausschließlich in den Händen der „Oleificio Sociale di Ranzo“. Luca Deperi fungiert dort als Verwalter, Last und Ehre zugleich. Im Juli 2017 wurde Luca Deperi zum Präsidenten gewählt.

Seit jeher stellen wir den Wein auf handwerkliche Art her, in einer kleinen und einfachen Kellerei. Ziel ist es,einen natürlichen Wein so zu produzieren wie einst, nur besser. Möglich wird dies durch einen geringeren Ertrag pro Hektar, einegroße und sachkundige Sorgfalt bei den im Weinberg anfallenden Arbeiten und eine genaue Auswahl der Mittel, die notwendig sind, um gesunde und kräftige Trauben zu erhalten.Auch im Weinkeller beschränken wir uns auf einfache Mittel und verzichten auf den Zusatz von Hefe. Kann man so einen Wein herstellen, der natürlich ist und darüber hinaus noch gut schmeckt? Aber sicher! Wir versuchen nicht, einen einzigartigen, besonders auffälligen Wein zu machen. Es reicht uns, den natürlichen Prozess von der Traube zum Wein zu begleiten und dabei streng auf Hygiene und Sauberkeit zu achten, mit viel Liebe zum Detail. Auf diese Art gelingt es uns auch, die Menge der verwandten Sulfite sehr gering zu halten. Sie bleibt sogar unterhalb der Schwelle, die für Bioweine vorgeschrieben ist.