Vino Crêuza

Il Creuza è un rosato ottenuto dall’assemblaggio di Ormeasco ed altre uve locali. Un incrocio di vitigni tra Liguria di ponente e Provenza. E’ un omaggio al rosa della vita; all’amore e alla gioia di vivere dopo aver percorso le fatiche e le insidie tipiche di una crêuza (la via che taglia la collina). La tecnica di vinificazione e le piante utilizzate risentono della contaminazione francese, geograficamente adiacente.

SCHEDA TECNICA [PDF]

Rosé, gewonnen aus den Rebsorten Ormeasco, Granaccia, Syrah, Produktion 400 Flaschen, Vinifiktion in Stahltanks Der Crêuza ist eine Kreuzung von Rebsorten aus Westligurien und der Provence.
Verwendung finden unsere Traubensorten Ormeasco, Granaccia, Syrah und Cinsault. Alle werden in Ranzo umweltverträglich angebaut. Der Wein ist eine Hommage an eine mit der Farbe Rosa zu vergleichende Lebensfreude, die sich einstellt, wenn man nach vielen den Strapazen und Tücken eine „Crêuza“, also eine Straße, die den Berg durchschneidet, erreicht hat.
Die Reben für diesen Wein wurden seit den 1960er Jahre, gepflanzt, als die
Umweltschädigung der Rebensorten, die aus dem benachbarten Frankreich stammten, immer spürbarer wurde.
Angebaut werden die Trauben auf den Terrassen von Rusureo und Secagna. Sie sind an der Oberfläche trocken und im Untergrund frisch. Dies verdanken sie einem roten, lehmhaltigen Boden, der reich an brüchigen Steinen ist: u mattà.
Die Lese der Trauben beginnt im September, per Hand. Dabei werden nur einige Trauben der Pflanze ausgewählt. Die übrigen werden später geerntet, um daraus Rusureo und Rivierasco zu gewinnen. In Stahltanks, deren Temperatur kontrolliert wird, erfolgt die Gärung, spontan und natürlich.
Unter Verwendung von „pied di cuve“, einer Form der Maische, wird der Prozess in alten Kastanienfässern vollendet. Die Abfüllung erfolgt Ende des Winters. Der Wein bleibt ungefiltert. Es werden zirka 400 Flaschen produziert.